GBR 2018

So, jetzt in genügend zeitlichem Abstand zum Rennen hier nun eine Rückschau auf unsere Fahrt-

Unsere Taktik, in Absprache mit unserer Wetterfee, war es, gleich nach dem Start auf eine Höhe von 4500 bis 5000m zu steigen, um dort Richtung Osten, später dann Richtung Südosten zu fahren. Die Fahrt mit ca. 30 Kmh führte uns von Bern aus über Sarnen, wo offensichtlich unter uns ein Feuerwerk gezündet wurde (wir konnten es nur hören, die Wolken unter uns verhinderten die Sicht auf den Boden). Auch ein Airliner kreuzte uns dort sehr lautstark. Über Erstfeld fuhren wir anschliessend die Gotthardroute. Weiter über das Skigebiet Obersaxen, die San Bernadinostrasse, Skigebiet Lenzerheide, Davos (alles schöne Skigebiete) und über den Flüelapass ins Engadin. Allerdings immer auf 4500-4700mM.

Kälte und eine unstabile Fahrt hielten uns auf Trab. Südlich von Nauders dann Einfahrt nach Österreich (schon wieder Skifahren). Die Stimmung im ist Korb gut, der erste Kaffee wurde gekocht und ein wenig Schokolade genossen. Die abnehmende Temperatur zwingt mich in den Schlafsack….Highlight der Weiterfahrt ist das Skigebiet von Obergurgl. Schon mindestens 200 Tage haben wir auf den Pisten unter uns verbracht.

Der Ballon hat sich in der Zwischenzeit stabilisiert und alles scheint bestens. Bis wir um ca. 06.00 Uhr realisieren, dass wir in kritischen Luftraum einfahren werden. Es wird hektisch. Was tun? Wollen wir doch keinen Regelverstoss begehen oder eine Untersuchung durch die Luftfahrtbehörde riskieren. Schnell, zu schnell und ohne die Lage nüchtern zu analysieren steigen wir zur Landung ab. Kein leichtes Unterfangen in den tiefen Tälern Südtirols. Der erste Versuch misslingt, wir landen in Baumspitzen, können aber mit dem Korb voller Tannenzapfen wieder aufsteigen und 10 Minuten später auf einer Strasse vor einem Bauernhof sanft landen.

Wir glaubten noch lange, richtig gehandelt zu haben bis, ja, bis mein Kopf wieder richtig zu arbeiten begann…..ich musste feststellen, dass der Luftraum problemlos zu befahren gewesen wäre, ich also mit einem krassen Fehlentscheid (war der Stress doch zu hoch für uns «alte Knochen» ) unser Rennen beendet habe.

Dafür muss ich mich bei allen Beteiligten entschuldigen. Ihr Aufwand für unser Rennen wurde denkbar schlecht belohnt. Bleibt für mich: Ich muss mein Denken und Handeln in dieser Situation hinterfragen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen…..

Danke an Edith, Turi und Thomas und natürlich auch Max und Fabienne, es war wieder toll , sich mit Euch zusammen auf dieses grosse Abenteuer einzulassen!!

PS: Freuen uns auf die Skisaison…nur noch 42 mal schlafen!!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu GBR 2018

  1. Balthasar Wicki schreibt:

    Danke, Woidl, für diesen aufrichtigen Bericht. Solche Sachen gibt’s, und es soll jedem eine Lehre sein, weil es wirklich jedem passieren kann, dass die Aufmerksamkeit nachlässt. Wer weiss, wozu das gut war. herzlichen Gruss¨B.

  2. Bibi Küng schreibt:

    Lieber Woidl Danke für den ausführlichen Bericht….ja manchmal handelt man halt einfach aus dem Bauch heraus….was im Moment das Richtige ist und im Nachhinein??…..wichtig ist dass es euch gut geht und nichts passiert ist…Vorwärts schauen es gibt wieder eine neue Gelegenheit?
    Liebe Grüsse an dich und Edith
    Bibi

  3. Wilhelmstätter Michaela schreibt:

    Einen spannenden Bericht hast du geschrieben. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Hauptsache es ist euch nichts passiert – wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Oktober. LG Michaela

  4. Ernst Kdolsky, Vösendorfer Str.26,1230 Wien schreibt:

    Ernst Kdolsky aus Wien,
    Liebes Team SWITZERLAND III,
    Danke für Euren ausführlichen Fahrtbericht.
    Das Wichtigste ihr habt das Rennen gut und unfallfrei beendet, das nächste Mal wird es besser gehen. Besonders möchte ich mich aber für Eure schöne BP-Karte bedanken, die gut bei mir angekommen ist. Aus gesundheitlichen Gründen habe ich keine Briefe zur Beförderungan Euch gesendet, umso größer Die Freude über diesen Beleg.
    Liebe Grüße aus Wien, EK (gordonballon)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s